Inhaltsverzeichnis:

Wo ist die familiäre adenomatöse Polyposis?
Wo ist die familiäre adenomatöse Polyposis?
Anonim

Familiäre adenomatöse Polyposis (FAP) ist eine Erbkrankheit Epidemiologie. Etwa 1 von 50 Personen ist von einer bekannten Einzelgenstörung betroffen, während etwa 1 von 263 von einer Chromosomenstörung betroffen ist. Etwa 65 % der Menschen haben aufgrund angeborener genetischer Mutationen irgendeine Art von Gesundheitsproblem. https://en.wikipedia.org › wiki › Genetische_Störung

Genetische Störung - Wikipedia

gekennzeichnet durch Krebs des Dickdarms (Colon) und Mastdarms. Menschen mit der klassischen Art der familiären adenomatösen Polyposis können bereits im Teenager alter beginnen, mehrere gutartige (gutartige) Wucherungen (Polypen) im Dickdarm zu entwickeln.

Woher weißt du, ob du eine familiäre adenomatöse Polyposis hast?

Symptome der familiären adenomatösen Polyposis

  1. Blutiger Stuhl.
  2. Unerklärlicher Durchfall.
  3. Lange Verstopfung.
  4. Bauchkrämpfe.
  5. Verkleinerung oder Kaliber des Stuhls.
  6. Gasschmerzen, Völlegefühl, Völlegefühl.
  7. Unerklärlicher Gewichtsverlust.
  8. Lethargie und Erbrechen.

Ist familiäre adenomatöse Polyposis häufig?

Familiäre adenomatöse Polyposis (FAP) ist eine seltene, erbliche Erkrankung, die durch einen Defekt im Gen für adenomatöse Polyposis coli (APC) verursacht wird. Die meisten Menschen erben das Gen von einem Elternteil. Aber bei 25 bis 30 Prozent der Menschen tritt die genetische Mutation spontan auf.

Wo befindet sich adenomatöse Polyposis coli?

Das Gen für adenomatöse Polyposis coli (APC) ist ein wichtiges Tumorsuppressor-Gen. Mutationen im Gen wurden nicht nur bei den meisten Dickdarmkrebsarten gefunden, sondern auch bei einigen anderen Krebsarten, wie z. B. Leberkrebs.

Kann eine familiäre adenomatöse Polyposis Generationen überspringen?

FAP und Lynch Syndrom überspringt keine Generationen. Die mutierten Gene erhöhen die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, aber nicht jeder mit dem mutierten Gen wird Krebs bekommen.

Travis Bray - Leben mit familiärer adenomatöser Polyposis (FAP) | Ambry-Genetik

Beliebtes Thema