Inhaltsverzeichnis:

Kann hoher Piepton Atelektase verursachen?
Kann hoher Piepton Atelektase verursachen?
Anonim

Beatmung mit niedrigem VT und niedrigem PEEP war mit größerer Atelektase assoziiert, während erhöhtes VTund niedriger PEEP reduzierten das Ausmaß der Atelektase, und ein niedriger VT und ein höherer PEEP förderten eine fortschreitende Zunahme der Hyperinflation, in ähnlichem Maße wie bei einem hohen VTmit niedrigem PEEP.

Was ist eine mögliche Komplikation bei hohem PEEP?

Pulmonales Barotrauma ist eine häufige Komplikation der PEEP-Therapie. Pneumothorax, Pneumomediastinum und interstitielles Emphysem können zu einer raschen Verschlechterung eines Patienten führen, der mechanisch beatmet wird und dessen Atmung bereits beeinträchtigt ist.

Verhindert PEEP Atelektase?

Bei gesunden Patienten, die sich einer nichtabdominellen Operation unterziehen, scheint ein frühzeitig angelegter moderater positiver endexspiratorischer Druck (PEEP) ausreichend zu sein, um Atelektase im Wesentlichen zu verhindern oder rückgängig zu machenPEEP erhöht das endexspiratorische Lungenvolumen und wirkt dem Verschluss der Atemwege entgegen, indem es in abhängigen Lungenregionen dominant wirkt.

Was passiert, wenn der PEEP erhöht wird?

PEEP erhöht Paw und Palv während des gesamten Atmungszyklus Bei einer gegebenen Compliance führt ein höherer Ptm zu einem größeren Volumen der dehnbaren Struktur. Wenn PEEP angelegt oder erhöht wird, steigt Palv an, was zu einer Erhöhung des transmuralen Drucks führt, was wiederum das Volumen des Atmungssystems erhöht (Abbildung 3).

Kann ein Beatmungsgerät Atelektase verursachen?

Während der mechanischen Beatmung (Überdruckbeatmung) kann es zu einer Atelektase kommen, wenn die Lunge aufgrund niedriger Atemzugvolumina zu wenig gefüllt ist oder wenn eine Kompression auftritt (z. B. durch die Position des Patienten oder Fettleibigkeit).

Atelektase: Ätiologie, klinische Merkmale, Pathologie, Pathophysiologie, Diagnose und Behandlung

Beliebtes Thema