Inhaltsverzeichnis:

Was ist der Unterschied zwischen Indikativ und Konjunktiv?
Was ist der Unterschied zwischen Indikativ und Konjunktiv?
Anonim

Der Indikativ wird verwendet, um über Dinge zu sprechen, die objektiv und/oder sicher sind. Dazu gehören Dinge wie Fakten, Beschreibungen und geplante Ereignisse. Der Konjunktiv wird verwendet, um über Dinge zu sprechen, die subjektiv und/oder möglich, aber nicht sicher sind.

Was ist ein Beispiel für einen Konjunktiv?

Der Konjunktiv ist die Verbform, die verwendet wird, um eine hypothetische Situation zu erkunden (z. B. "Wenn ich du wäre") oder um einen Wunsch, eine Forderung oder einen Vorschlag auszudrücken (zB "Ich verlange, dass er anwesend ist").

Was sind Indikativ- und Konjunktivverben?

Zusätzlich zu den verschiedenen Zeitformen können Verben in drei Stimmungen vorkommen: indikativ – zur Angabe von Tatsachen. Konjunktiv–zur Angabe von Möglichkeiten, Vermutungen, „was wäre wenn“, was jemand anderes gesagt, gedacht oder geglaubt hat.

Was ist der Unterschied zwischen Indikativ Konjunktiv und Imperativ?

Überblick: Der Indikativ macht eine Aussage oder stellt eine Frage. Der Imperativ drückt Befehle oder Bitten aus. Der Konjunktiv repräsentiert eine Handlung oder einen Seinszustand als Kontingenz oder Möglichkeit.

Was ist der Unterschied zwischen Konjunktiv und Indikativ im Lateinischen?

Der Indikativ drückt Tatsachen aus. Der Imperativ drückt Befehle aus. Der Konjunktiv drückt ein Element der Unsicherheit aus, oft einen Wunsch, ein Verlangen, einen Zweifel oder eine Hoffnung.

Konjunktiv vs. Indikativ: Spanischunterricht / Übung

Beliebtes Thema