Inhaltsverzeichnis:

Wann wurde die Burg Pythian gebaut?
Wann wurde die Burg Pythian gebaut?
Anonim

Das Pythian Home of Missouri, auch bekannt als Pythian Castle, in Springfield, Missouri, wurde 1913 von den Knights of Pythias erbaut und war später im Besitz des US-Militärs. Während des Zweiten Weltkriegs wurden hier deutsche und italienische Kriegsgefangene zur medizinischen Behandlung und als Hilfsarbeiter eingesetzt.

Wie viel hat die Pythische Burg gekostet?

Die Ritter brauchten 20 Jahre, um 75.000 Dollar aufzubringen, um die burgähnliche Lodge zu bauen, die aus Karthago-Kalkstein gebaut wurde. Sie haben 1911 den Grundstein gelegt, es 1913 fertiggestellt und es wurde das Pythian Home of Missouri genannt. Am Ende betrugen die Gesamtkosten für die Knights ungefähr 100.000$

Wem gehört Pythian Castle?

Wenn Sie im Hauptballsaal von Springfields Pythian Castle stehen, können Sie die Geschichte des Raums spüren.„Es ist irgendwie interessant, dass wir hier mitten in Springfield ein 100 Jahre altes Schloss haben, das eine sehr interessante Geschichte hat“, sagte Eigentümerin Tamara Finocchiaro, die das Schloss 13 kaufte vor Jahren.

Was haben die Ritter von Pythias getan?

WAS TUN PYTHIANER? Die Mitglieder des brüderlichen Ordens Knights of Pythias engagieren sich stark in ihren Gemeinschaften in den Vereinigten Staaten und Kanada. Ihre sozialen und karitativen Aktivitäten zielen darauf ab, die großen Prinzipien des Ordens zu fördern – FREUNDSCHAFT, WOHLTÄTIGKEIT und WOHLTÄTIGKEIT

Existieren die Ritter von Pythias noch?

Die Knights of Pythias existieren immer noch in mehr als 20 Bundesstaaten der USA zusammen mit internationalen Gruppen. Die Pythianer bieten Lager für unterprivilegierte Kinder und Heime für ältere Mitglieder. Die American Cancer Society ist die nationale Wohltätigkeitsorganisation der Gruppe.

True Talk - Pythian Castle

Beliebtes Thema