Inhaltsverzeichnis:

Hat sich Snape als gut herausgestellt?
Hat sich Snape als gut herausgestellt?
Anonim

Während Harry Potter und die Heiligtümer des Todes benutzt Snape seinen Patronus, um Harry zum Schwert von Gryffindor zu führen. … Nachdem Voldemort sie getötet hatte, wechselte Snape heimlich die Seite und stimmte zu, Dumbledore zu helfen, Harry vor Voldemort zu beschützen. Mit all dem scheint die Antwort klar zu sein: Snape ist ein guter Mensch.

Warum wurde Snape schlecht?

Harry entdeckte später, dass Snape einst ein Todesser war, aber Dumbledore dafür verbürgt hatte. Dumbledore sagte dem Zaubergamot, dass, obwohl Snape tatsächlich für Voldemort gearbeitet hatte, er die Seiten wechselte und sich als Spion gegen ihn wandte … Karkaroff, der die Vergeltung von Voldemort fürchtete, geriet in Panik und vertraute Snape seine Ängste an.

Warum hat Snape sich der guten Seite zugewandt?

Nach Lilys Ermordung ändert Snape seine Loyalität von Voldemort zu Dumbledore, nicht weil er den Dunklen Künsten abgeschworen hat, sondern in einem Streben nach Rache für den Mord an der Frau, die er liebte- eine sehr starke Motivation für einen Loyalitätswechsel.

Woher wissen wir, dass Snape gut ist?

Snape ist gut: Er hatte während seiner sechs Jahre in Hogwarts jede Gelegenheit, Harry zu töten und hat es nicht getan, und stattdessen hat er Harry geholfen, während seines Unterrichts am Leben zu bleiben und seine aktive Beteiligung am Kampf gegen dunkle Mächte.

War Snape ein Bösewicht?

Sogar mit Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling zu Protokoll gab, dass Severus Snape kein Bösewicht war, einige Harry-Potter-Fans scheinen einfach nicht mit dem Meister der Zaubertränke warm werden zu können. … Dies sind Hinweise in allen Harry-Potter-Filmen, die zeigen, dass Professor Snape nicht der Bösewicht war, als der er dargestellt wurde.

Die ganze Zeit über hat Severus Snape Harry Potter beschützt

Beliebtes Thema