Inhaltsverzeichnis:

Kann ich meinem Hund Gummibonbons geben?
Kann ich meinem Hund Gummibonbons geben?
Anonim

Artikel, die den Süßstoff Xylit enth alten, sind auch für Hunde giftig Dieser findet sich in Kaugummis, Bonbons, Gummibonbons, Backwaren und sogar in Zahnpasta. Die Einnahme dieser Produkte kann zu einem plötzlichen Abfall des Blutzuckers führen, was zu Depressionen, Koordinationsverlust und Krampfanfällen und möglicherweise zu Leberversagen führen kann.

Sind Gummibonbons giftig für Hunde?

Bei der Einnahme von Gummibonbons (oder Süßigkeiten mit hohem Zuckergeh alt) werden Pankreatitis, Erbrechen und Durchfall wahrscheinlich zuerst in den Sinn kommen; aber denken Sie daran, dass die Dosis das Gift macht und der Zucker in Gummibonbons viel problematischer sein kann.

Welcher Kaugummi ist sicher für Hunde?

Zuckerfreier Kaugummi enthält fast immer XylitolLeider ist es manchmal schwierig zu sagen, ob andere Produkte diesen Inh altsstoff enth alten. Die Etiketten dürfen Zuckeralkohole auflisten, aber nicht, ob einer davon Xylit ist. Die anderen Zuckeralkohole Sorbit und M altit sind für Hunde nicht giftig.

Wie viel Kaugummi ist für Hunde giftig?

Was ist eine toxische Dosis von Xylit für Hunde? Laut der Pet Poison Helpline beträgt die für eine Vergiftung erforderliche Dosis mindestens mindestens 0,05 Gramm pro Pfund Körpergewicht (0,1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht). Kaugummis und Pfefferminzbonbons enth alten normalerweise 0,22–1,0 Gramm Xylit pro Stück Kaugummi oder Minze.

Was passiert, wenn der Hund Kaugummi frisst?

Es gibt zwei Hauptrisiken für Ihren Hund, wenn es um den Verzehr von Kaugummi geht: Darmverschluss und Vergiftung … Xylit wird schnell in den Blutkreislauf Ihres Hundes aufgenommen, wo es die Bauchspeicheldrüse freisetzt Insulin, das Hypoglykämie (niedriger Blutzucker), Krampfanfälle, Leberversagen und sogar den Tod verursachen kann.

Brick-Top-Zusammenstellung

Beliebtes Thema